Hinterlüfteten Fassaden

Architektonische Anwendung von hoher ästhetischer Qualität und zahlreichen Vorteilen hinsichtlich der Wärmedämmung.
Die Architektur der Gegenwart zeigt ein ständig wachsendes Interesse bezogen auf die hinterlüfteten Fassaden aus technischer Keramik,
eine Anwendung von hohem ästhetischen Wert und mit unvergleichlicher Wärmedämmung.

Share on

Vorteile

Vorteile der Wärmedämmung in Mantelform bei den hinterlüfteten Fassaden

Vorteile der Wärmedämmung in Mantelform bei den hinterlüfteten Fassaden

Die hinterlüftete Fassade ist ein Verkleidungssystem und eine Dämmung, die das Aussehen, die hygrometrischen und statischen Aspekte und die Sicherheit eines Gebäudes kennzeichnet.
Sie besteht aus einer externen Hülle (Fassadenbekleidung), einer einige Zentimeter starken Luftkammer, einer normalerweise aus Aluminium bestehenden Unterkonstruktion, die am Gebäude verankert ist und einer an der Außenmauer fixierten Wärmedämmungsschicht.
- Gleichförmige Wärmedämmung des Gebäudes, ohne wärmeleitende Brücken, wobei die Zonen beseitigt werden, die sich normalerweise bei den Zwischendecken befinden, bei denen die Dämmung verringert ist, was eine hohe Wärmeübertragung nach sich zieht, die Klimatisierungskosten oder die Unbehaglichkeit in den Innenräumen steigert;

Altri vantaggi

Weitere Vorteile

- Beseitigung der Kondensbildung auf der Wandinnenseite bei den wärmeleitenden Stellen.
- Beseitigung des Wasserdampfs der im Gebäudeinneren produziert wird ohne Hindernisse und Schranken;
- Verringerung der Tragwerksbewegungen aufgrund der Schwankungen der Außentemperatur und der differenzierten Dehnungen zwischen den verschiedenen Werkstoffen, aus denen ein Gebäude besteht;
- Bessere Wärmerückstrahlung, die von den Fassaden selbst aufgenommen wird.
- Verbesserung der Schalldämmung durch die Schichtbauweise der hinterlüfteten Fassade und die Verwendung von lärmschluckenden Materialien.

Strukturvorteile

Sichtbare Befestigungsstrukturen der hinterlüfteten Fassaden

Sichtbare Befestigungsstrukturen der hinterlüfteten Fassaden

Sie befestigen die Platten aus technischer Keramik der Außenbekleidung an das Tragwerk der hinterlüfteten Fassade mit Clips, die außerhalb der Bekleidung selbst und von daher sichtbar bleiben. Die Unterkonstruktion besteht aus an der Wand fixierten Bügeln, wobei je nach Mauerwerk chemische oder mechanische Dübel benutzt werden.
Die Wärmedämmung ist mit eigenen und geformten Verankerungsmitteln um die Bügel an der Wand befestigt. Auf dem Teil des Bügels, der aus der Dämmschicht hervorsteht, sind die vertikalen Montageprofile fixiert, auf denen die Edelstahlclips zum Festhalten der Bekleidungsplatten angebracht werden. Die Clips können in der Farbe und dem Ton der Platten lackiert werden.

Unsichtbare Befestigungsstrukturen der hinterlüfteten Fassaden

Unsichtbare Befestigungsstrukturen der hinterlüfteten Fassaden

Diese verankern die Platten aus technischer Keramik der Außenbekleidung an der Metallunterkonstruktion mit Fixierungen, die sich auf der Rückseite der Platten befinden und von daher unsichtbar sind. Das System besteht aus Bügeln, die je nach Mauerwerk mit chemischen oder mechanischen Dübeln an der Wand befestigt sind und aus einem Montageraster aus vertikalen und horizontalen Profilen.
Das System mit der unsichtbaren Befestigung ist ästhetisch ansprechender, da die Befestigungsmittel oder Clips auf der Bekleidung eliminiert werden.

Verkleidungsplatten

Bekleidungsplatten aus technischer Keramik bei hinterlüfteten Fassaden

Bekleidungsplatten aus technischer Keramik bei hinterlüfteten Fassaden

Die Platten aus technischer Keramik, die bei den hinterlüfteten Fassaden benutzt werden, sind ausschließlich aus Marmor, Granit, Steinen und Schiefer aus Fabrikherstellung in großen Formaten
Die unterschiedliche Dimension der Plattenfläche hat unterschiedliche Endkosten zur Folge:
Je kleiner die Platten sind, umso höher ist die Menge der notwendigen Befestigungsmittel, was die Kosten der Unterkonstruktion und der Verlegung steigert;
Bei den Systemen mit unsichtbarer Befestigung sind bei größeren Platten die pro Quadratmeter auszuführenden Arbeiten geringer und von daher sind auch die Realisierungskosten niedriger.

Resistenza ai carichi

Der Widerstand gegen Belastungen

Bei der Verwendung von rechteckigen Platten ist es wichtig, die Ausrichtung zu bewerten, da eine vertikale Installation anstelle einer horizontalen Anbringung kann die Endkosten der Installation beachtlich verändern. Bei der Verwendung von hinterlüfteten Fassaden mit sichtbarer Befestigung ist es günstiger, die Platten mit der langen Seite in der Horizontalen zu montieren, da die Montageprofile den gleichen Abstand der Platten haben, und deren Zahl von daher niedriger ist.
Bei hinterlüfteten Fassaden mit horizontalem Verlauf, also mit unsichtbarer Befestigung, ist es hingegen günstiger, die Platten mit der langen Seite in der Vertikalen anzubringen, da die Platten an den horizontalen Unterprofilen befestigt sind und deren Anzahl geringer ist.

Unser Kundendienst steht Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung Kontakt uns

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die beste Surferfahrung zu vermitteln.
Wenn Sie weitere Informationen zu den Cookies wünschen oder wie Sie die Freigabe der Browsereinstellungen verstellen können , dann gehen Sie auf unsere "Cookie Policy".