Unicoop Firenze

Unicoop Firenze

Einkaufszentren

Unicoop Firenze - Firenze - Italien


Architekten: Arch. Paolo Lucchetta

Bei dem Bau der Unicoop in Novoli bei Florenz hat das Projekt des Architekten Paolo Lucchetta das traditionelle Konzept des Einkaufszentrums neu betrachtet.
Auch anhand der Verwendung der Keramikmaterialien FMG Fabbrica Marmi e Graniti wurde das Projekt unter einen zeitgenössischen Aspekt interpretiert, der diesem mehr Charakter verleiht und weniger mit der Idee des Konsums verbunden ist als vielmehr mit dem Menschen, den Beziehungen, auch zwischen den Menschen, der Ware und der Gegend.
Wie bei jedem anderen Aspekt des Sozialen, haben sich die modernen öffentlichen Projekte, einschließlich der Durchgangsorte und der allgemeinen Treffpunkte, im Laufe der letzten Jahre an eine Reihe von Gewohnheiten, Zeiten, persönliche und berufliche Anforderungen der Gesellschaft angepasst, in der wir leben und die sich in kurzer Zeit so grundlegend geändert hat.
Wenn man von dieser Überlegung ausgeht, dann wurde das Projekt Unicoop von Novoli für "ein großstädtisches, vielgestaltiges und strukturiertes Publikum konzipiert, also der ideale Ort für den Menschen um den Menschen herum und in Funktion seiner lokalen Identität".
Und so wird das Einkaufszentrum nicht mehr nur als ein Ort des Verkaufs betrachtet, sondern vor allem als ein "Treffpunkt, ein Ort des nachhaltigen Handels, der städtischen Regenerierung und des aktuellen Markts".
In Unicoop hat sich diese anfängliche Vision in eine Umgebung verwandelt, in der Bereiche für Geselligkeit vorhanden sind, mit Events, Verkostungen und Präsentationen, aber auch Stellen, an denen man lesen, Musik hören oder im Netz surfen kann.
Aus diesen ganzen Gründen ist das Projekt auch ethisch, da es mit einer “bewussten und nachhaltigen Sprache bezogen auf die örtliche Umgebung" realisiert wurde, mit den Ausstellungsinseln, den Wegen und dem Respekt der Kultur und der Grundsätze der toskanischen Produkte.
Wie bei vielen anderen öffentlichen Orten hat sich die Wahl an den Produkten FMG orientiert, die maximale technische Leistungen an stark frequentierten Orten sowie eine Ästhetik gewährleisten, die die bei der Planung gedachte Atmosphäre bewahrt.
Die durchgefärbten Platten aus technischen Feinsteinzeug der Kollektion Lignum, die in der Unicoop in den Varianten White und Grey verlegt wurden, erfüllen alle diese Anforderungen in einem einzigen Produkt, das sich leicht instandhalten lässt, ohne dass dabei langfristig dessen Schönheit beeinträchtigt wird.
Sowohl für den Wohnungs- als auch für den Gewerbebau gedacht, für öffentliche Orte und für Sanierungen, handelt es sich bei den Platten Lignum White und Grey um zwei nüchterne und dabei elegante Farben, die die typische Wärme des Holzes anhand seiner klassischen und zarten Maserungen vermitteln.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die beste Surferfahrung zu vermitteln.
Wenn Sie weitere Informationen zu den Cookies wünschen oder wie Sie die Freigabe der Browsereinstellungen verstellen können , dann gehen Sie auf unsere "Cookie Policy".